Im Juli dieses Jahres verkündete uns Helga Lange aus Pobüll, für uns alle nur Hella genannt, dass sie den Altennachmittag nicht mehr leiten möchte.


Zuerst war es für uns alle doch ein kleiner Schreck, da Hella und Altenkaffee für uns einfach zusammen gehörten. Schließlich hat Hella immer alles für unsere Senioren organisiert, ob Bingo, Vorträge oder die Weihnachtsfeier mit selbstgebastelten Tütchen und kleinen Aufmerksamkeiten.

 

Abschied AltenkaffeeDoch als wir uns mit Hella darüber unterhielten, erfuhren wir auch wie viel Arbeit und Zeit in den Altenkaffee investiert werden müssen und dass es auch nicht immer leicht sei es allen recht zu machen. Schließlich steht der Altennachmittag, jeden ersten Dienstag im Monat, nicht nur für Vorlesungen und alte Volkslieder, sondern auch für das Kartenspielen und so manch einer spielt lieber Karten als zu singen. Trotzdem hat ihr die Zeit sehr viel Spaß gemacht, so Hella, und sie hat auch viele positive Rückmeldungen und viel Dankbarkeit zurückbekommen. Denn für einige ist es der Höhepunkt des Monats, an denen man mit allen mal wieder zusammenkommt, "klönschnackt" und sich durch die alten Lieder an früher erinnert.


Doch ausschlaggebend war für Hella nicht die ein oder andere Kritik, sondern dass sie sich - nach 15 Jahren - einfach auch mal wieder Zeit für etwas anderes nehmen möchte.
Dies kommt natürlich auch ihren drei Enkeln zugute, die es genießen, dass "Oma" immer mit ganz viel Geduld, Zeit und Kreativität für sie da ist.


Am 9. November haben wir es dann endlich geschafft Hella zum Kaffee zu besuchen, um sie mit einer Aufmerksamkeit und einem Gutschein offiziell vom Ortskulturring zu verabschieden.


Wir hatten einen netten und gemütlichen Nachmittag und wurden lecker mit Schnittchen und Plätzchen bewirtet. Hella versicherte uns noch, dass wir immer auf sie zukommen könnten, wenn mal "Not am Mann" sei, dies haben wir nur zu gern dankend angenommen.
Zunächst bedanken wir uns, auch im Namen der Senioren des Altenkaffees, bei unserer Hella:


Vielen Dank für 15 Jahre Engagement, Einfühlungsvermögen und immer ein offenes Ohr! Du hinterlässt eine Lücke!

 

Sabine, Birte und Susanne

 

P.S.: Falls sich jemand angesprochen fühlt und Lust und Zeit sich im Bereich des Altenkaffees zu engagieren, bitte bei uns melden !!!