39. Ringreiten am 23.05.2015 in Sollwitt

Der K├Ânig und die drei Erstplatzierten zu Pferd vor dem alten Schulhaus Sollwitt.von links die Drittplatzierte Sabine Sch├╝tt, der Zweitplatzierte Eckhard Sch├╝tt, Tagessieger Hartmut Hinrichsen und K├Ânig Christian Arendt

Der K├Ânig auf dem bekr├Ąnzten Pferd, daneben der Feldf├╝hrer auf seinem Schimmel.K├Ânig Christian Arendt und Feldf├╝hrer Ralf-Jens Sch├╝tt

  • Anzahl Reiter: 25
  • Durchg├Ąnge: 44
K├Ânig Christian Arendt
Tagessieger Hartmut Hinrichsen
Erste 3 Ringe Hartmut Hinrichsen
K.O.-Pokal Sabine Sch├╝tt
PlatzierungenReiterRingeK├Âningsringe
1. Hartmut Hinrichsen 28 2
2. Eckhard Sch├╝tt 28 1
3. Sabine Sch├╝tt 27 1
4. Christian Arendt 26 3
5. Daniela Heldt 25
6. Saskia K├╝bler 23  
7. Verena Hansen 23  
8. Bernd Arendt 22 1
9. Bernd Meyer 22  
10. Ralf-Jens Sch├╝tt 21  

Sven hat soeben im Ritt den Ring durchstochen.Sven Sch├╝tt

 

Bernd hat soeben im Ritt den Ring durchstochen.Bernd Meyer                                                     

Erschwerte Bedingungen f├╝r die Besten

Auch in diesem Jahr hatten die Ringreiter aus Sollwitt/Pob├╝ll wieder Gl├╝ck mit dem Wetter. Am Morgen trafen sich die 25 Reiter um Feldf├╝hrer Ralf-Jens Sch├╝tt nicht beim Sollwitter "Krog", diesmal war Antreten beim "Spr├╝ttenhus".

Von dort ging es zum Neubaugebiet um die Vorjahres-K├Ânigin Renate Johannsen abzuholen. Nach kurzer Begr├╝├čung durch den Feldf├╝hrer und "een Muck ut Glas" ging es mit der Feuerwehr Kapelle durch das untere Dorf zum Schulhof. Dort begann der Wettkampf. Auch hier gab es eine Ver├Ąnderung: Bernd Meyer und Sven Sch├╝tt mussten mit einer 60 cm langen Holzlanze stechen, da sie in den vergangenen drei Jahre unter den besten 5 Reiter gewesen waren.

Somit hatte die "Elite" ein Werkzeug in der Hand, mit dem sie erst einmal zurecht kommen musste. Die ersten drei Ringe hatte Hartmut Hinrichsen souver├Ąn mitgenommen und wurde mit einem Pokal belohnt. Bis zum Nachmittag wurde nun um die Ringe bzw. Preise gek├Ąmpft. Dabei holte sich ebenfalls Hartmut Hinrichsen mit 28 Ringen bei 44 Durchg├Ąngen den 1. Preis und den Tagessieger-Wanderpokal, gefolgt von Eckhard Sch├╝tt auch mit 28 Ringen, wobei die gestochenen K├Ânigsringe das Umreiten ersetzten. Sabine Sch├╝tt folgte auf Platz 3 mit 27 Ringen, auf Platz 4 Christian Arendt (26) und auf Platz 5 Daniela Heldt (25). Anschlie├čend ging es um den KO- Pokal, den Sabine Sch├╝tt bekam, da sie als letzte auf dem Pferd sitzen blieb.

Zum Schluss das Wichtigste, das K├Ânigreiten: Nach einem spannenden Umreiten hat Christian Arendt die rote Sch├Ąrpe verdient erhalten. Als Ersatz f├╝r das Kegeln wurde ein Tippspiel angeboten. F├╝r 50 Cent pro Tipp konnte gesch├Ątzt werden, wie viele Ringe insgesamt gestochen werden w├╝rden. Hierbei ging Herbert Carstensen als Sieger hervor. Er tippte auf 475 Ringe. Damit verfehlte er die tats├Ąchliche Anzahl von 470 Ringen nur minimal. Zweiter wurde Ties Sch├╝tt (454 Ringe) und Dritter Heidi Carstensen (450 Ringe). Alle drei freuten sich sehr ├╝ber die Geschenke vom verantwortlichen Spielleiter S├Ânke Hansen.

Quelle: Bericht in der Husumer Nachrichten