Die Landfrauengruppe Sollwitt-Pob├╝ll ist ein Teil des Landfrauenvereins Vi├Âl, der auch Vortr├Ąge und Reisen anbietet.

Vertrauenspersonen der Landfrauengruppe sind:

Frauke Hansen (f├╝r Sollwitt)
S├╝der 4
25884 Sollwitt
Tel.: 0 48 43 / 1584

Interessierte k├Ânnen sich gerne an die oben aufgef├╝hrten Adressen wenden.

Termine

pdfTermine September-November 2023 (PDF)396.27 KB

Archiv:

pdfTermine M├Ąrz-Juni 2023 (PDF)373.88 KB

pdfTermine November-Dezember 2022 (PDF)459.54 KB

pdfTermine Oktober-November 2022 (PDF)409.36 KB

pdfTermine Juli-September 2022 (PDF)409.36 KB

pdfTermine Juni-August 2022 (PDF)259.56 KB

pdfTermine April-Juni 2022 (PDF)459.63 KB

 

 

 

Der Ortskulturring Sollwitt-Pob├╝ll besteht seit 1953.

J├Ąhrlich werden verschiedene Veranstaltungen durchgef├╝hrt und auch Kurse angeboten.
Die Termine werden orts├╝blich durch Laufzettel bekannt gegeben.

Der Ortskulturring wird seit Ende 2019 geleitet durch Gabriele Carstensen.

Von 2011 bis 2019 wurde er gef├╝hrt durch Susanne Timmsen, Birte Meyer und Sabine Sch├╝tt.

Gruppenfoto des Vorstandes OKR Sollwitt vom 2011Wechsel der Leitung am 17. Februar 2011
(von links) Susanne Timmensen, Sabine Sch├╝tt, Birte Meyer, Christa Paulsen und Birgit Hansen

 

Gruppenfoto der Feuerwehr Sollwitt nach der ├ťbergabe des Einsatzfahrzeuges im Dezember 2019Feuerwehr im Dezember 2019 anl├Ąsslich der ├ťbergabe des neuen Einsatzfahrzeugs

Die Bewohner der beiden Gemeinden Sollwitt und Pob├╝ll (bis zum 01. Dezember 1934 war Pob├╝ll eine eigenst├Ąndige Gemeinde) gr├╝ndeten aus Anlass des 40. Geburtstages von Kaiser Wilhelm II am 27. Januar 1899 die Freiwillige Feuerwehr Sollwitt-Pob├╝ll. Bis zu diesem Tag war eine Brandwehr gem├Ą├č der Polizeiverordnung vom 15. April 1889, erlassen von der K├Âniglichen Regierung, zum Schutz der Bewohner aufgestellt. In der Anfangszeit wurden gemeinsame ├ťbungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Brandwehr abgehalten.

Die Brandwehr ist in den vorliegenden alten Unterlagen letztmalig am 14. Februar 1901 erw├Ąhnt.

Im Jahr 1900 hatten die D├Ârfer Sollwitt und Pob├╝ll zusammen 220 Einwohner. Davon waren 33 Mitglied in der Feuerwehr.

Als Ger├Ąt standen zur Verf├╝gung:

  • 1 St├╝ck - Saug- und Druckspritze
  • 75 Meter - Druckschlauch
  • 2 St├╝ck - Anstelleiter
  • 4 St├╝ck - Dachleiter
  • 4 St├╝ck - Haltehaken
  • 6 St├╝ck - Feuerpatschen
  • 2 St├╝ck - Strohhaken
  • 1 St├╝ck - Rauchbrille mit Mundschwamm

Aus der Zeit von 1913 bis 1945 sind nur sehr wenige Unterlagen vorhanden. In einer Mannschaftsliste von 1920 ist ersichtlich, dass am 26. Januar 1920 gleichzeitig 16 M├Ąnner neu in die Wehr aufgenommen wurden. Ansonsten sind aus der Zeit des Dritten Reiches nur einige Personalbl├Ątter und Rundschreiben vorhanden.

Durch Erz├Ąhlungen ist ├╝berliefert, dass die Bereitschaft der jungen M├Ąnner sich der Freiwilligen Feuerwehr anzuschlie├čen auch im II. Weltkrieg anhielt, so dass stets gen├╝gend M├Ąnner zur Verf├╝gung standen und nicht wie in umliegenden Gemeinden die Aufstellung einer Pflichtfeuerwehr angeordnet werden musste.

Seit 1951 wird ein Protokollbuch gef├╝hrt. Der damalige Dorflehrer und Schriftf├╝hrer in der FF, Cornelius Jensen legte es an und schrieb aufgrund der Erinnerungen des Wehrf├╝hrers Nikolaus Carstensen (Kerns) bis 1946 r├╝ckwirkend alle Begebenheiten nieder.

Hier die wichtigsten Ereignisse der letzten 60 Jahre:

  • 1961 werden die Feuerh├Ârner durch Luftschutzsirenen ersetzt
  • 1965 wurde eine neue TS 8/8 beschafft
  • 1969  errichtete die Gemeinde in Eigenleistung ein neues Feuerwehrger├Ątehaus
  • 1972 erhielt die Feuerwehr ihr erstes Feuerwehrauto, einen Borgward (TSF) Baujahr 1962
  • 1979 wurde die L├Âschwasserversorgung durch die Verlegung der zentralen Wasserversorgung wesentlich verbessert
  • 1980 begann das Zeitalter der drahtlosen Kommunikation, ein Funkger├Ąt wurde beschafft
  • 1981 das erste Feuerwehrauto wird durch einen Opel Blitz (LF 8-TS) Baujahr 1958 ersetzt
  • 1983 die ersten Atemschutzger├Ąte werden ├╝bernommen
  • 1991 die Feuerwehr erh├Ąlt ein neues TSF (Mercedes-Benz) f├╝r den 33 Jahre alten Opel Blitz
  • 2000 wird die alte TS 8/8 durch eine neue ersetzt
  • 2016 wird das analoge Funkger├Ąt durch ein digitales ersetzt
  • 2017 die ersten Atemschutzger├Ąte werden durch neue ├ťberdruckger├Ąte ersetzt
  • 2019 der Mercedes-Benz (TSF) von 1991 wird ersetzt durch ein neues TSF-W (MAN) mit 600 Litern Wasser an Bord
  • 2019 Der Neubau des kombinierten Feuerwehrger├Ątehaus mit D├Ârpshus ist begonnen und kann 2020 bezogen werden

Die Freiwillige Feuerwehr ist wie der Ringreiterverein, der Ortskulturring und der Landfrauenverein ein fester Bestandteil des ├Âffentlichen Lebens in der Gemeinde. Sie richtet neben dem j├Ąhrlichen Feuerwehrball auch ein Grillen f├╝r Jedermann aus, bringt sich beim Kinderfest, Laternelaufen und beim Ringreiten ein.

Auf Betreiben der Feuerwehr wurde 1958 das Erntefest erstmals ├Âffentlich gefeiert. Dieses Fest wird seitdem allj├Ąhrlich von der Feuerwehr ausgerichtet.

Die Freiwillige Feuerwehr fand seit ihrer Gr├╝ndung immer die n├Âtige Unterst├╝tzung in der Gemeinde. Dieses dr├╝ckt sich besonders in den Mitgliederzahlen aus. In all den Jahren, einige wenige ausgenommen, geh├Ârten stets drei├čig oder mehr Einwohner der aktiven Wehr an.

Im Jahre 1999 konnte ein gro├čes Fest anl├Ąsslich des 100-j├Ąhrigen Bestehens der Feuerwehr gefeiert werden.

Gruppenfoto der Feuerwehr Sollwitt von 1998Feuerwehr Sollwitt von 1998

In den letzten Jahren konnte die gesamte Feuerwehrtechnik modernisiert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden.

Auch finden regelm├Ą├čige ├ťbungen und Weiterbildungslehrg├Ąnge statt um den Anforderungen die an eine moderne Feuerwehr gestellt werden gerecht zu werden ohne dabei die Kameradschaft und d├Ârfliche Verbundenheit zu vernachl├Ąssigen.

Heute pr├Ąsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr Sollwitt-Pob├╝ll als eine moderne, schlagkr├Ąftige Truppe, welche voll in die Gemeinde integriert ist und deren volle Unterst├╝tzung genie├čt.